×
  • Lamellendach Vario XL
Lamellendach Vario XL ArtNr.: LD-V-XL
Fragen zum Artikel? Wir helfen gern!
03341 - 30418 100

Lamellendach Vario XL

Die größere Variante des Lamellendaches Vario mit 5m langen Lamellen. Eine Eigenmontage ist nur mit Hebetechnik möglich. Der Querträger wiegt bis zu 300 kg. Eben eine sehr robuste und windstabile Konstruktion auch für Dachgärten usw.

Gestellfarben



XL-Dreh-Lamellendach:

  • max. Breite: 500 cm
  • max. Ausladung: 700 cm
  • max. Gesamthöhe Oberkante Rahmen: 300 cm
  • weiße Lamellen 22 cm breit und 4 cm hoch
  • Pfosten 15x15 cm und bis max. 270 cm hoch
  • Rahmen 29 cm hoch und 15 cm tief
  • Gestell in weiß oder anthrazit metallic
  • Bedienung, Standard: Funk
  • Pfosten mit Schraubsockel und Entwässerung
  • windstabil bis 90 km/ und 600 Pa im geöffneten Zustand

Montageanleitung

Preise & Details

Hier können Sie die Preisliste herunterladen:

Preise XL-Lamellendach

Freistehendes Lamellendach oder lieber an der Wand befestigt (wird durchgebohrt)? Sie haben die Qual der Wahl, denn oftmals gibt die wärmeisolierte Hauswand nicht genügend Stabilität für dieses Schwergewicht. Daher lassen Sie sich nicht nur vom Preis beeinflussen, sondern prüfen bitte welche Voraussetzungen bei Ihnen gegeben sind.
1. Muss man das Gestell regelmäßig streichen?
Nein. Das Allwetterschutz-Dach ist rostfrei pulverbeschichtet und somit nicht zu streichen. Als Wartung empfehlen wir 1x/ Jahr die Lamellen hochkant zu positionieren, sie einfach abzuwischen und seitlich das Laub zu entfernen.

2. Wie wird das Lamellendach bedient?
Serienmäßig ist ein 230 V-Motor der Marke elero dabei. Dazu gibt es einen Funkhansender, mit dem Sie die Lamellen drehen und schließen können. Optional empfehlen wir noch einen Frostfühler, Wind- Sonnen- oder/ und Regenwächter. Eine manuelle Bedienart ist nicht erhältlich und nicht mehr zeitgemäß. Der Kunde wünscht es inzwischen einfach bedienbar und komfortabel.

3. Welche Farben empfehlen Sie?
Im Standard-Preisniveau ist die Ausführung mit einem weißen Dach und das Gestell in graphitfarbenem Struktur-Lack versehen. Weitere RAL- Farben kosten 20% mehr. Bitte benennen Sie uns auch den gewünschten Glanzgrad dazu. Strukturlacke von Dupont, Tiger usw. -Preis nur Anfrage.

4. Wie erfolgt die Entwässerung?
Am geläufigsten ist der Wasserablauf unten an der Pfosten-Aussparung. Alternativ kann unterhalb des Pfostens ein Entwässerungsrohr zur Kanalisation oder dem Sickerschacht geführt werden. Die Lamellen haben eine zusätzliche Gummi-Dichtlippe. Um beim Schlagregen das Wasser besser seitlich abzufangen, sind 2 zusätzliche Rinnen innenseitig positioniert. Die Lamelledach-Entwässerung vom Vario und XL ist auf ca. 110 l /min. ausgerichtet.

5. Schneelast und Winterbetrieb?
In Abhängigkeit Ihres Aufbaustandortes, sollten Sie 2 Optionen betrachten:

OPTION 1: kaum Schneelast über 80 kg/qm
Die Schneelast von 120 kg/ qm wurde bei einer Lamellenbreite von 2 m im Prüflabor bestätigt. Eine Gefahr besteht z.B. bei 4m Breite im Verbiegen der Lamellen, die ein Nichtfunktionieren des Systems die Folge hätte.

OPTION 2: schneelastige Lage
Hier empfehlen wir die Frostsicherung. Diese sorgt vorbeugend bei unter 4 Grad Celsius für eine automatisierte Kippstellung der Lamellen.

6. Was sollte man zur Lamellenwendung wissen?
Das Lamellendach VARIO ist eine Grundausstattung und die Lamellen lassen sich öffnen, schließen und bis 90 Grad stufenlos positionieren. Bei Ihrer Bestellung sollten Sie daher prüfen, ob die Lamellen lieber parallel oder quer zur Hauswand stehen. Dieses ist wichtig zur Optimierung des Tageslichteinfalles in das Rauminnere. Die Lamellenlänge kann jedoch maximal 400 cm sein.

7. Ist eine Selbstmontage möglich?
Ja, hierzu sollten Sie vorerst unbedingt die Fragen und Hinweise durchlesen. Bei normalen Montagebedingungen, ohne Erschwernis, benötigen 3 Mann ca. 1 Tag mit Hebewerkzeug für den Querbalken. Wir liefern Ihnen einen vorgefertigten Bausatz bis vor Ihr Haus. Ein mehrsprachiges Montage- Erklärvideo ist in Arbeit.

8. Wie erfolgt die Pfostenbefestigung?
Ohne Aufpreis liefern wir eine steckverbundene Schraubplatte mit. Diese sollte auf einem druckfesten Befestigungsuntergrund verschraubt und arretiert werden. Sollten Sie diesen nicht haben, sehen Sie sich bitte die Bilder zur Erstellung eines Fundamentes an. Eine alternative sind noch versetzte Aufschraubsockel nach unten oder oben. Nach unten bedeutet z.B. längere Pfosten, um danach die Terrassenfliesen anzubringen. Nach oben kann z.B. eine Brüstung sein.

9. Abmessungen?
Die max. Breite vom Vario ist 400 cm, die Ausladung bis 700 cm. Die Ausladung erfolgt im Lamellen- Raster und die Breite cm- genau. Ab einer Ausladung von 540 cm ist ein 3.Pfosten seitlich erforderlich. Sie können das Lamellendach gedanklich auch drehen. Das umlaufende Rahmenprofil hat eine Höhe von 15 cm und eine Tiefe von 8,5 cm. In der Breite ist das Lamellendach unendlich koppelbar. Durchgangshöhe= Bestellhöhe minus Rahmenhöhe 15 cm.

10. Windlast der geöffneten Lamellen?
Das geöffnete Dach sollte bei Sturm in jedem Fall geschlossen werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Der Windwiderstand beträgt 90km/ h -600 Pa.
1. Bitte prüfen Sie, ob eine Baugenehmigung für ein Lamellendach in Ihrer Gemeinde erforderlich ist.
2. Sie benötigen unbedingt einen druckfesten Untergrund für die Pfosten und Wandbefestigung.
3. Kann die Entwässerung auf der Terrasse oder unterhalb erfolgen?
4. Für die Selbstmontage benötigen Sie mehrere gute Handwerker und Helfer für ca. 1 Tag. Zum Einhängen des Querträgers empfehlen wir ein Hebezeug.
5. Es wird ein 230 Volt Anschluss links oder rechts auf Rahmenhöhe benötigt. Mehr Details zur deutschen Steuerung finden Sie hier: https://www.elero.de/de/anwendungen/anwendungsbeispiele/pergola-automatisierungsloesung/
6. Die Ausfahrlänge ist immer abhängig von der Lamellenzahl und daher rastermäßig vorbestimmt. Hingegen kann die Breite mm- genau für Sie gefertigt werden.